jahnna Neun, Tusche

jahnna Sternchen A, Tuschedas Online-Buchjahnna Strichmännchen AC, Tuscheder Menschen

der Mensch als multidimensionales Wesen

Unser Bewusstsein lässt uns vor allem die dritte räumliche Dimension erleben. Dabei haben die anderen Dimensionen ebenso Körper und Geschehen in sich und sind voller Leben. Allem Anschein nach leben wir in mindestens drei Sphären zugleich.

Leben in der nullten Dimension Leben in der ersten Dimension Leben in der zweiten Dimension Leben in der dritten Dimension Leben in der vierten Dimension Leben in der fünften Dimension Punkte, Tusche

Unser Denken möchte dieses heute noch nicht wahrhaben. Es ist zu unheimlich und unfassbar. Das Erleben der höheren Sinne lässt das Denken nicht mehr so wichtig erscheinen. Wenn du mutig bist, prüfe die folgenden Fragen achtsam in deinem eigenen Erleben und gemeinsam mit anderen Erlebensforschern:

Was erlebst du neben den Eindrücken deiner fünf Sinne? Wo sind hier und jetzt deine inneren Verletzungen? Was und wo sind die Widerstände auf dem inneren Weg? Wo lagern die alten Emotionen? Wer oder was hält dich in manchen Momenten umfangen? Wohin geht unser inneres Wesen, wenn das Herz zu schlagen aufhört? Wie können manche Menschen die Umstände anderer über weite Entfernungen wahrnehmen? Wie kann dein Freund es spüren, wenn du intensiv an ihn denkst? Wie entstehen Orbs und Kornkreise? Was erleben Menschen, die Kontakt mit Geistern und Engeln haben? Wie weit ist deine Wirklichkeit wirklich?

Wenn wir gemeinsam auch feine Wahrnehmungen als wahr erachten, werden wir als Menschheit tiefe Wahrheiten finden.

Gedanken zu den räumlichen Sphären:

Die nullte Dimension: Die Urdimension als Ursprung aller anderen Dimensionen. Die Sphäre ohne Ausdehnungsrichtungen. Alles Leben ist eines und (aus unserer Sicht) ein einziger Punkt, in dem alles zugleich geschieht, ohne jede Trennung. Das Leben vor dem Urknall. Das Leben selbst als die eine Lebendigkeit. Hier ist Gott zuhause.

Die erste Dimension: Es gibt nur oben und unten, nur zwei Richtungen. «Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde.» Der erste Satz der Bibel beschreibt die Entstehung des multidimensionalen Weltalls: Der ‹Anfang› ist die nullte und Himmel und Erde die erste Dimension.

Die zweite Sphäre: Eine Ebene, in der es keinen Raum und keine Tiefe in den Raum gibt. Warum können höherdimensionale Wesen uns sehen und erreichen und wir nicht in die zweite Dimension blicken? Vielleicht tun wir es, doch verstehen es nicht. Oder es liegt daran, dass wir keine ‹Inkarnation› in der zweiten Dimension haben.

Die dritte Dimension: Unser Diesseits. Die Welt der fünf Sinne und des Körpers, in der wir überwiegend bewusst leben.

Die vierte Dimension: Das Jenseits. Es ist nicht auf einer nebulösen Insel vor den Küsten Englands zu finden, sondern überall, wo jeder Mensch in jedem Moment ist. Die räumlichen Dimensionen durchdringen sich und sind an jedem Ort zugleich. Die Welt der menschlichen Geister und Naturwesen. Ist das menschliche Gemüt hier oder in den höheren Schwingungen der dritten Dimension zu finden? Die dritte und vierte Sphäre der Erde wird auch als ‹dunkle Erde› bezeichnet.

Die fünfte Dimension: Wenn die Seele in vielen Leben das Diesseits und Jenseits durchdrungen und alles Erfahrenswerte erlebt hat, löst sie sich von den irdischen Wiedergeburten. «Werdet Durchquerende!» [42. Spruch des Thomas-Evangeliums]. Die erlöste Seele ist im Weltall frei in der Wahl des Ortes ihrer weiteren Existenz. Nur einige wenige bleiben in den höheren Sphären der Erde, um der Menschheit beizustehen und errichten hier, in der ‹lichten Erde›, ihre Heimstätten.

Die sechste Dimension: Hat der aufgestiegene Mensch der fünften Dimension auch eine zweite Existenz, eine Seele, einen Geist, in der darüber liegenden Sphäre?

zurück B, TuscheWer bin ich? Trennstrich senkrecht E, Tusche die Erschaffung des Universums

veröffentlicht am 21.12.2014, letzte Änderung am 3.9.2016 um 23:30 Uhr

jahnna – das Buch der Menschen, schräg, Foto

jahnna – das Buch der Menschen

zwei kurze Geschichten vom Leben in der zweiten und vierten Dimension

Christoph Steinbach und Jaipur
412 Seiten, gebunden, mit 22 Zeichnungen des Verfassers
22,98 € versandkostenfrei in DE, +2,99 € für AT und CH

jahnna Pfeil G, Tusche zum Buch

jahnna Sternchen X, Tuscheerleben  jahnna Sternchen B, Tuscheerkennen  jahnna Sternchen E, Tuscheerinnern  jahnna Sternchen P, Tuscheerwachen  jahnna Sternchen H, Tuscheerschaffen  jahnna Sternchen C, Tuscheerhaben  jahnna Sternchen J, Tuscheerlöst  jahnna Sternchen O, TuscheBlog  jahnna Sternchen G, TuscheFragen  jahnna Sternchen I, TuscheÜber jahnna Fragezeichen P, Tusche